Headerbild

Formelsammlung und Berechnungsprogramme
Maschinen- und Anlagenbau

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  20.09.2020

Werbung




Die Anwendung und Auslegung von Wärmeaustauschern sowie deren Konstruktion.




Ein Buch zur einfachen Bewältigung der tagtäglichen Probleme in der Praxis, anhand von praktischen Beispielen erklärt.





Der VDI-W√§rmeatlas ein unentbehrliches Arbeitsmittel f√ľr jeden Ingenieur, bei Fragen der W√§rme√ľbertragung.


Menue
Wärmetauscher

Berechnung Wärmetauscher

Mit diesem Programm kann die W√§rmemenge, der Volumenstrom bzw. die Ein- und Austrittstemperatur f√ľr einen W√§rmetauscher berechnet werden.
Um die einzelnen Variablen berechnen zu k√∂nnen, sind die bekannten Werte f√ľr den einzelnen Kreislauf festzulegen. Die W√§rmemenge kann entweder direkt eingegeben werden, oder wird aus Volumenstrom und Temperaturdifferenz berechnet.
Die Mediumdaten werden entsprechender der Bezugstemperatur (Mitteltemperatur) ermittelt.
Bei Auswahl "Eingabewerte" k√∂nnen die Mediumdaten eingegeben werden. Die angenommene Bezugstemperatur f√ľr die Medien, ist nach der Berechnung zu √ľberpr√ľfen und die Daten sind gegeben falls zu korrigieren.
Es wird angenommen, dass die abzuf√ľhrende- und aufzunehmende W√§rmemenge gleich gro√ü sind. Strahlungsw√§rmeverluste werden vernachl√§ssigt.
Ist der Wärmedurchgangskoeffizient bekannt (optionale Eingabe), wird die Wärmeaustauschfläche berechnet.

Eingabewerte:


WT




(* Wärmestrom soll berechnet werden = bei einem Kreislauf 3 Mediumparameter auswählen und beim anderen 2 Mediumparameter.
Wärmestrom ist bekannt = bei jedem Kreislauf 2 Mediumparameter auswählen.






Bei Eingabe eines Wärmedurchgangskoeffizienten, wird die Wärmeaustauschfläche berechnet.
Richtwerte f√ľr W√§rmedurchgangskoeffizienten finden Sie in diesem Link.


Daten sind nicht Vollständig!

nach oben