Headerbild

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  13.05.2020

Werbung


Die Anwendung und Auslegung von Wärmeaustauschern sowie deren Konstruktion.



Ein Buch zur einfachen Bewältigung der tagtäglichen Probleme in der Praxis, anhand von praktischen Beispielen erklärt.


Menue
Wärmetauscher

Berechnung Wärmetauscher

Mit diesem Programm kann die W√§rmemenge, der Volumenstrom bzw. die Ein- und Austrittstemperatur f√ľr einen W√§rmetauscher berechnet werden.
Um die einzelnen Variablen berechnen zu k√∂nnen, sind die bekannten Werte f√ľr den einzelnen Kreislauf festzulegen. Die W√§rmemenge kann entweder direkt eingegeben werden, oder wird aus Volumenstrom und Temperaturdifferenz berechnet.
Die Mediumdaten werden entsprechender der Bezugstemperatur (Mitteltemperatur) ermittelt.
Bei Auswahl "Eingabewerte" k√∂nnen die Mediumdaten eingegeben werden. Die angenommene Bezugstemperatur f√ľr die Medien, ist nach der Berechnung zu √ľberpr√ľfen und die Daten sind gegeben falls zu korrigieren.
Es wird angenommen, dass die abzuf√ľhrende- und aufzunehmende W√§rmemenge gleich gro√ü sind. Strahlungsw√§rmeverluste werden vernachl√§ssigt.
Ist der Wärmedurchgangskoeffizient bekannt (optionale Eingabe), wird die Wärmeaustauschfläche berechnet.

Eingabewerte:


WT




(* Wärmestrom soll berechnet werden = bei einem Kreislauf 3 Mediumparameter auswählen und beim anderen 2 Mediumparameter.
Wärmestrom ist bekannt = bei jedem Kreislauf 2 Mediumparameter auswählen.






Bei Eingabe eines Wärmedurchgangskoeffizienten, wird die Wärmeaustauschfläche berechnet.
Richtwerte f√ľr W√§rmedurchgangskoeffizienten finden Sie in diesem Link.


Daten sind nicht Vollständig!

nach oben