Headerbild

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  24.05.2019

Werbung


Umfassendes Nachschlagewerk für den Bautechniker

Technikern und Ingenieuren dient es als informatives Nachschlagewerk.

Menue
Bauzeichnung


Bauzeichnungen und Bauteile

nach oben

Kennzeichnung von Baustoffen

Schraffur nach DIN ISO 128-50Schraffur nach DIN 1356-1
Boden gewachsenBoden gewachsen Boden gewachsen
Boden geschüttetBoden geschüttet
KiesKies Kies
SandSand Sand
Beton unbewehrtBeton unbewehrt Beton unbewehrt
Beton bewehrtBeton bewehrt
LeichtbetonLeichtbeton
WU-BetonWU-Beton
MauerwerkMauerwerk Mauerwerk
Mauerwerk erhöhte FestigkeitMauerwerk erhöhte Festigkeit
LeichtziegelLeichtziegel
BimsbausteinBimsbaustein
GipsplatteGipsplatte
HolzwerkstoffHolzwerkstoff
Holz quer zur FaserHolz quer zur Faser Holz quer zur Faser
Holz parallel zur FaserHolz parallel zur Faser Holz parallel zur Faser
DämmstoffDämmstoff
DichtstoffDichtstoff Dichtstoff
Dichtstoff
Dichtstoff
Abdichtung
FüllstoffFüllstoff
MetalleMetalle Metalle
GlasGlas
WasserWasser
Gasförmige StoffeGasförmige Stoffe

nach oben

Farbige Kennzeichnung von Baustoffen

Nach DIN 1356-1 können Schnittflächen von Baustoffen auch farbig angelegt werden:


Beton unbewehrt olivgrün
Beton bewehrt blaugrün
Mauerwerk verkehrsrot
Vollholz braunbeige
Metall lichtblau
Putz seidengrau
Dämmstoffe schwefelgelb
Dichtstoffe fenstergrau

nach oben

Farbkennzeichnung von Änderungen in Zeichnungen


neues Mauerwerk - braunrot
neuer Beton oder Stahlbeton - blassgrün
vorhandene Bauteile - grau
zu beseitigende Bauteile - gelb

nach oben

Darstellung von Treppen und Rampen

Der Pfeil → zeigt jeweils nach oben.


Einläufige TreppeEinläufige Treppe
Treppenlauf, horizontal geschnitten,
mit darunterliegendem Lauf
Einläufige Treppe
Treppenlauf, horizontal geschnitten,
mit Darstellung des Laufes oberhalb der Schnittebene
Einläufige Treppe
Zweiläufige TreppeZweiläufige Treppe
SpindelSpindel
RampeRampe


nach oben

Treppenstufen berechnen

Ob eine Treppe sicher und komfortabel zu begehen ist, hängt gleich von mehreren Faktoren ab. Von der Breite der Treppe, von ihrer Breite und Höhe der Stufen. Alle diese Faktoren müssen im richtigen Verhältnis zusammenspielen.

nach oben

Stufenanzahl

Zuerst wird die Stufenanzahl mit der unten genannten Stufenhöhe berechnet. Die berechnete Stufenanzahl wird entsprechend auf- oder abgerundet.
Stufenhöhen:
- Geschosstreppen: 16 – 19 cm, optimal sind zwischen 17 und 18 cm
- Kellertreppen: 18 – 19 cm
- Dachbodentreppen: 18 – 20 cm
- Verwaltungsgebäude: 16 – 17 cm
- gewerblichen Bereich: 17 – 19 cm
- Schulen : 14 – 16 cm

Stufenanzahl
nx = Stufenanzahl aus der angenommenen Stufenhöhe (-)
G  = Geschosshöhe (cm)
hx = angenommene Stufenhöhe (cm)
n  = auf ganze Zahl gerundete Stufenanzahl (-)
nx = Stufenanzahl aus der angenommenen Stufenhöhe (-)
G  = Geschosshöhe (cm)
hx = angenommene Stufenhöhe (cm)
n  = auf ganze Zahl gerundete Stufenanzahl (-)
nach oben

Genaue Stufenhöhe

Stufenhöhe
h  = Stufenhöhe (cm)
G  = Geschosshöhe (cm)
n  = Stufenanzahl (-)
h  = Stufenhöhe (cm)
G  = Geschosshöhe (cm)
n  = Stufenanzahl (-)
nach oben

Stufenbreite

Wichtig neben der Stufenhöhe ist aber auch die Stufenbreite der einzelnen Treppenstufen. Erst beide zusammen im richtigen Verhältnis sorgen für ein komfortables und sicheres Gehen auf den Stufen. Für das optimale Verhältnis gibt es die Schrittmaßformel (s. unten).
Ein Überstand einer Treppe wird bei der Stufenbreite nicht berücksichtigt.

Stufenbreite
Stufe
b  = Stufenbreite (cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
63  = Werte aus der Schrittmaßregel (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
63  = Werte aus der Schrittmaßregel (cm)
nach oben

Lauflänge

Oben und unten sollte zusätzlich noch mindestens ein Meter Platz für Antritt und Austritt eingeplant werden.

Lauflänge
L  = Lauflänge (cm)
n  = Stufenanzahl (-)
b  = Stufenbreite (cm)
L  = Lauflänge (cm)
n  = Stufenanzahl (-)
b  = Stufenbreite (cm)
nach oben

Steigung der Treppe

Ist die Steigung größer als 1, ist die Treppe zu steil.

Lauflänge
S  = Steigung (-)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
S  = Steigung (-)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)

Steigungswinkel

Übliche Steigungswinkel:
≤ 20°: Rampe
20 - 30°: öffentliche Treppe
30 - 40°: Wohnungstreppe
40 - 45°: Kellertreppe
45 - 75°: Steiltreppe
über 75°: Leiter

Steigungswinkel
α  = Steigungswinkel (Grad)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
α  = Steigungswinkel (Grad)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
nach oben

Schrittmaßregel

Die Grundlage für die Schrittmaßregel (Blondel-Formel) ist das Verhältnis der durchschnittlichen Schrittlänge erwachsener Menschen. Da Menschen unterschiedlich groß sein können, variiert auch ihre Schrittlänge etwas, und zwar zwischen 59 und 65 cm. Bei der Schrittmaßregel wird eine mittlere Schrittlänge von 63 cm angenommen. Mit diesen Abmessungen wird eine Treppe als bequem bezeichnet.

Schrittmaßregel

Schrittmaßregel

Höhe aus der Schrittmaßregel

Schrittmaßregel Höhe

Breite aus der Schrittmaßregel

Schrittmaßregel Breite
SMR  = Schrittmaßregel (63 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
SMR  = Schrittmaßregel (63 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
nach oben

Sicherheitsregel

Mit der Sicherheitsformel wird überprüft, ob die Auftrittsbreite nicht etwa zu klein und somit sturzfördernd ist. Hierbei soll die Summe von Auftritt und Steigung 46 Zentimeter ergeben.

Sicherheitsregel
SR  = Sicherheitsregel (46 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
SR  = Sicherheitsregel (46 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
nach oben

Bequemlichkeitsregel

Bequemlichkeitsregel
BR  = Bequemlichkeitsregel (12 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)
BR  = Bequemlichkeitsregel (12 cm)
h  = Stufenhöhe (cm)
b  = Stufenbreite (cm)

Wer Sicherheits-, Bequemlichkeits- und die Schrittmaßformel gleichermaßen berücksichtigen möchte, liegt mit einer Treppe mit 17 Zentimetern Steigungshöhe und 29 Zentimetern Auftrittstiefe genau richtig. Das sind die einzigen Abmessungen, die tatsächlich allen drei Formeln entsprechen.

nach oben

Weitere Vorgaben nach DIN 18064 - 18065

Bei Katastrophenfällen darf die Entfernung auf einem Geschoß zu einer Treppe oder einem Ausgang max. 35 m betragen. Treppen bestehen aus mindestens 3 Stufen. Nach max. 18 Stufen muss; ein Podest vorhanden sein.

Laufbreite

Bei notwendigen Treppen beträgt die Breite 80 cm.
Nicht notwendige Treppen müssen 50 cm Laufbreite haben.
Podestlänge - Die nutzbare Podestlänge muss mindestens gleich der nutzbaren Laufbreite sein.

Durchgangshöhe

Die Durchgangshöhe soll mindestens 2 m betragen.
Durchgangshöhen im Wohnungsbau sollen >2,10 m und bei öffentlichen Gebäuden >2,4 m betragen.

Geländer

Geländer oder Brüstungen müssen mindestens 90 cm und bei mehr als 12 m Absturzhöhe 1,10 m hoch sein.
Bei Treppen mit max. 4 Stufen kann auf ein Geländer verzichtet werden.

Stufentiefe

Stufen mit einer Auftrittslänge von < 27 cm erhalten eine mindesten 3 cm breite Unterschneidung um den Fuß sicher aufstellen zu können.


nach oben

Darstellung von Türen im Grundriss


Drehflügel, einflügelig Drehflügel, einflügelig Drehflügel, zweiflügeligDrehflügel, zweiflügelig
Drehflügel, zweiflügelig
gegeneinander schlagend
Drehflügel, zweiflügelig gegeneinander schlagend Pendelflügel, Hebe-DrehflügelPendelflügel, Hebe-Drehflügel
Pendelflügel, einflügeligDrehflügel, einflügelig Pendelflügel, zweiflügeligDrehflügel, zweiflügelig
SchiebeflügelSchiebeflügel Hebe-SchiebeflügelHebe-Schiebeflügel
FaltwandFaltwand DrehtürDrehtür

nach oben

Öffnungsarten von Türen und Fenstern in der Ansicht


DrehflügelDrehflügel Dreh-KippflügelDreh-Kippflügel
Hebe-DrehflügelHebe-Drehflügel Hebe-SchiebeflügelHebe-Schiebeflügel
Schiebeflügel horizontalSchiebeflügel horizontal Schiebeflügel vertikalSchiebeflügel vertikal
KippflügelKippflügel KlappflügelKlappflügel
WendeflügelWendeflügel SchwingflügelSchwingflügel
FestverglasungFestverglasung

nach oben

Türanschlag

Türanschlag links:

Sind die Bänder der geschlossenen Tür linker Hand zu sehen, ist die Tür DIN links angeschlagen.

Türanschlag rechts:

Sind die Bänder der geschlossenen Tür rechter Hand zu sehen, ist die Tür DIN rechts angeschlagen.


Türanschlag Bild Türanschlag Bild

Bezeichnung der einzelnen Gewerke

E - Elektro
H - Heizung
K - Kälte
L - Lüftung
S - Sanitär
G - Gas
W - Wasser
DV - Datenverarbeitung

nach oben

Abkürzungen für Bauteile

ARaumfläche
BBodenBABodenablauf
BDBodendurchbruchBEBodeneinlauf
BKBodenkanalBRWBrandwand
BSBodenschlitz
DDeckeDADeckenaussparung
DDDeckendurchbruchDEDeckeneinlauf
DGDachgeschoßDSDeckenschlitz
EGErdgeschoß
FFundamentFDFundamentdurchbruch
FFBFertigfußbodenFHTFeuerhemmende Türen
FSFundamentschlitzFUFundament
F30Feuerhemmende BauteileF90Feuerbeständige Bauteile
HkNHeizkörpernische
JAnkerschiene
KGKellergeschoßKSKontrollschacht
GFGebäudefugeG30Feuerhemmende Verglasung
LHLichte HöheLRLeerrohr
mNNMeter über NormalnullmHNMeter über Höhennormal
NNNormalnull = Höhe Meeresspiegel
OGObergeschoß1.OGerstes Obergeschoß
OKOberkante
RARohrachseRDRohdecke
RFBRohfußbodenRHRohrhülse
RRRegenfallrohrRRARauchrohranschluss
ReinigungsöffnungRollRollladen
RSTRauchschutztürRWARauch- u. Wärmeabzug
SBSichtbetonSchSchacht
StgSteigung
T30Feuerhemmende TürT90Feuerbeständige Tür
TTerrain
UUmfangUGUntergeschoß
UKUnterkanteUZUnterzug
UZDUnterzugdurchbruch
VMVormauerung
WWandWAWandaussprung
WDWanddurchbruchWNWandnische
WSWandschlitz

nach oben

Maßbezug

OKFFOberkante FertigfußbodenOKRFOberkante Rohfußboden
UKRDUnterkante RohdeckeUKFDUnterkante Fertigdecke
UKUZUnterkante UnterzugOKÜZOberkante Überzug
VKRDVorderkante RohdeckeVKRWVorderkante Rohrwand
BRHBrüstungshöhe Roh über OKFFLRHLichte Raumhöhe
wwaagerechtssenkrecht
MMittelpunktRRadius
üNNÜber Normal Null

nach oben

Abmessungen von Kalksand-Steinen

Kalksandstein Bild
TypLänge (mm)Breite (mm)Höhe (mm)
DF24011552
NF24011571
2DF240115113
3DF240175113
4DF240240113
4DF(115)250115238
5DF300240113
5DF(150)250150238
6DF(175)250175238
8DF(115)500115238
8DF(240)250240238
10DF(300)250300238
12DF(365)250365238

nach oben

Abmessungen von Hochlochziegel

Hochlochziegel Bild
TypLänge (mm)Breite (mm)Höhe (mm)
             30060238
49780238
24011552
24011571
240115113
240115238
365115113
365115238
300145113
240175113
300240113
240365113

nach oben