Headerbild

Update:  16.03.2017

Werbung

Menue
Feuchtkugeltemperatur

Berechnung der Feuchtkugeltemperatur

Die Feuchtkugeltemperatur, ist die tiefste Temperatur, die sich durch Verdunstungskühlung erreichen lässt. Dabei steht die Wasserabgabe einer feuchten Oberfläche mit dem Wasseraufnahmevermögen der umgebenden Atmosphäre im Gleichgewicht und das umgebende Gas wird mit Dampf gesättigt. Aufgrund der Verdunstungskälte liegt die Kühlgrenztemperatur in Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchte unterhalb der Lufttemperatur. Die Temperaturabsenkung ist dabei umso größer, je trockener die umgebende Luft ist. Die Feuchtkugeltemperatur wird auch oftmals Kühlgrenztemperatur genannt.
Als Grundlage für die Berechnung der Feuchtkugeltemperatur, wurde die Tabelle der Fachhochschule Nordwestschweiz – Institut für Thermo- und Fluid-Engineering – zugrunde gelegt. Die Zwischenwerte für die Temperaturen wurden linear interpoliert.
Berechnungsgrenzen:
Lufttemperatur -10 … +5°C
Relative Luftfeuchtigkeit 10% … 100%


Eingabewerte:

Luftfeuchtigkeit liegt außerhalb den Grenzwerten von 10 und 100%.
Daten sind nicht Vollständig!