Headerbild

Update:  30.04.2017

Werbung

Menue
Schallpegel

Subtraktion von Schallpegeln - Berechnung des Schallpegels ohne Störpegel

Die Subtraktion von Schallpegeln wird bei folgenden Auswertungen bzw. Berechnungen angewendet:
Messung einer Schallquelle
Bei der Messung einer Schallquelle wird ein Gesamtpegel gemessen der sich aus der zu messenden Schallquelle und einem Umgebungsgeräusch (Störpegel) ergibt. Um eine Aussage über den absoluten Schallpegel (L Nutz) der zu messenden Schallquelle machen zu können, ist die Subtraktion von Schallpegeln anzuwenden. In Abhängigkeit der Differenz zwischen Gesamt- und Störpegel ist der unten errechnete Korrekturpegel vom Gesamtpegel abzuziehen. Das Ergebnis ist der Schallpegel der zu messenden Schallquelle. Beträgt die Differenz zwischen Gesamt- und Störpegel mehr als 10 dB, kann die Pegelsubtraktion entfallen, da der Gesamtpegel dem Schallpegel der zu messenden Schallquelle entspricht.
Berechnung des Nutzpegels
Bei der Auslegung von Schalldämpfern ist eine zulässige Schallforderung gegeben (L ges). Sind mehrere Schallquellen zu Berücksichten (L Stör), so kann mit der Schallpegelsubtraktion der zulässige Nutzpegel der letzten Schallquelle berechnet werden, so dass der Gesamtschallpegel nicht überschritten wird.


Eingabewerte:

Daten sind nicht Vollständig!