Hinweise

Datenschutz

Impressum

Kontakt

Gästebuch

Update:  28.01.2016


Formelsammlung und Berechnungsprogramme
für Anlagenbau
Anlagenbau
Schallpegelbewertung

Schallpegelbewertung

Gesamtschallpegel

Berechnung des mittleren Gesamtschallpegels, aus den einzelnen Schallpegelwerten der einzelnen Frequenzen.

Gesamtschallpegel Formel
L pg = Gesamtschalldruckpegel (dB)
L p = Schalldruckpegel der einzelnen Frequenzen (dB)
n = Anzahl der Frequenzen 
L pg = Gesamtschalldruckpegel (dB)
L p = Schalldruckpegel der einzelnen Frequenzen (dB)
n = Anzahl der Frequenzen 
nach oben

Bewertungsfaktoren von Schallpegeln

Um die Lautstärkeempfindlichkeit des Menschen zu berücksichtigen, werden die Messwerte bei den einzelnen Frequenzen mit Bewertungsfaktoren beaufschlagt. Diese Werte entsprechen dem Empfinden des menschlichen Gehörs.
Die wichtigsten Bewertungsfaktoren sind die sogenannten A-Frequenzbewertungsfaktoren.

Schallpegel-Bewertungsfaktoren
L pA = Schalldruck mit Bewertung (dB(A))
L p = Schalldruckpegel ohne Bewertung (dB)
BF = Bewertungsfaktor (dB) 
L pA = Schalldruck mit Bewertung (dB(A))
L p = Schalldruckpegel ohne Bewertung (dB)
BF = Bewertungsfaktor (dB) 

Bewertungsfaktoren

Bewertungsfaktoren bei den einzelnen Frequenzen:

Frequenz (Hz) 31,5 63 125 250 500 1000 2000 4000 8000 16000
A - Bewertung (dB) -39,52 -26,21 -16,18 -8,67 -3,25 0,00 1,20 0,96 -1,15 -6,71
B - Bewertung (dB) -17,12 -9,36 -4,23 -1,36 -0,28 0,00 -0,09 -0,72 -2,94 -8,53
C - Bewertung (dB) -3,03 -0,82 -0,17 0,00 0,03 0,00 -0,17 -0,83 -3,05 -8,64
nach oben

Berechnung der Bewertungskurven A, B und C von Schallpegeln in Abhängigkeit der Frequenz

Um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass das menschliche Ohr Töne mit gleichem Schalldruck in unterschiedlichen Tonhöhen unterschiedlich laut empfindet, werden so genannte Frequenzbewertungskurven verwendet.
Da die Krümmung der Kurven gleicher Lautstärkepegel und damit der Frequenzgang des Gehörs vom Schalldruckpegel abhängig ist, wurden für unterschiedlich hohe Schalldruckpegel unterschiedliche Bewertungskurven definiert:
A-Bewertung: Entspricht den Kurven gleicher Lautstärkepegel bei ca. 20-40 phon
B-Bewertung: Entspricht den Kurven gleicher Lautstärkepegel bei ca. 50-70 phon
C-Bewertung: Entspricht den Kurven gleicher Lautstärkepegel bei ca. 80-90 phon
Bewertete Pegel werden durch den entsprechenden Buchstaben der Frequenzbewertung als Index der Messgröße gekennzeichnet.

Schallpegel-Bewertungsfaktoren
A (f) = A-Bewertungsfaktor (dB)
B (f) = B-Bewertungsfaktor (dB)
C (f) = C-Bewertungsfaktor (dB)
f = Frequenz (Hz) 
Berechnungsprogramm
nach oben

Oktav- und Terzbandfrequenzen

Bei der Breite der Frequenzbänder verhält sich die obere Grenzfrequenz des Spektrums zur unteren Grenzfrequenz wie folgt:

Oktav- und Terzbandfrequenzen
f o = obere Grenzfrequenz (Hz)
f u = untere Grenzfrequenz (Hz)
f o = obere Grenzfrequenz (Hz)
f u = untere Grenzfrequenz (Hz)

Frequenzwerte für Terz- und Oktavband:

Oktave 31,5 63 125 250
Terz 25 31,5 40 50 63 80 100 125 160 200 250 315
Oktave 500 1000 2000 4000
Terz 400 500 630 800 1000 1250 1600 2000 2500 3150 4000 5000
Oktave 8000 16000
Terz 6300 8000 10000 12500 16000 20000

Umrechnung von Terz- in Oktavspektren

Der Schalldruckpegel für das Oktavspektrum ist aus dem Pegel auf der Oktavfrequenz und dem links und rechts liegenden Pegel der Terzfrequenz zu ermitteln.

Terz- in Oktavband umrechnen Formel
L okt = Schalldruckpegel Oktavspektrum (dB)
L Terz = Schalldruckpegel Terzspektrum (dB)
L okt = Schalldruckpegel Oktavspektrum (dB)
L Terz = Schalldruckpegel Terzspektrum (dB)

Eine Berechnung von Oktav- in Terzwerte ist nicht möglich.

nach oben